Freitag, 24. Juni 2005

Leitvers

Dein Wort ist Wahrheit.
Johannes 17,17

Ameisen und die Bibel

Ameisen und die Bibel

Weit verbreitet ist heute die Auffassung, die Bibel sei ein Buch wie jedes andere auch. Stimmt das? Die Bibel enthält 3268 prophetische Aussagen, die sich bereits erfüllt haben. Ist es möglich, dass Menschen, über einen Zeitraum von 1500 Jahren verteilt, derart viele präzise Voraussagen treffen können? Haben sie sich zufällig so erfüllt, oder war das nur möglich, weil Gott letztlich der Autor der Bibel ist, der aufgrund seiner Allwissenheit Prophetien geben kann? Wir verwenden einen anschaulichen Vergleich: Man stelle sich einen Ameisenhaufen vor, in dem sich unter den schwarzen Ameisen eine einzige rote Ameise befindet. Es ist leicht einzusehen – je größer der betrachtete Haufen wird, desto kleiner ist die Wahrscheinlichkeit, die eine rote Ameise zufällig (z.B. mit verbundenen Augen) herauszugreifen.
Die Frage lautet nun: Bei welcher Ameisenzahl ist es gleich wahrscheinlich, die eine rote zufällig herauszugreifen und 3268 Prophetien zufällig zur Erfüllung zu bringen? (Annahmen: Alle Prophetien sind mit 50% gleich wahrscheinlich, Unabhängigkeit der Aussagen, keine Doppelnennungen). Reicht eine Badewanne voller Ameisen aus, oder muss die ganze Erde 10 Meter dick mit Ameisen bedeckt sein? Die korrekte Lösung sind nicht zwei, drei oder hundert Universen, sondern 10 hoch 896. Was drückt eine solche immense Zahl aus? Der wahre Autor der Bibel ist der allwissende und allmächtige Gott (2Tim 3,16). Darum ist die ganze Bibel wahr. Jesus betet zum Vater: »Dein Wort ist Wahrheit« (Joh 17,17). Paulus bekennt: »Ich glaube allem, was geschrieben steht« (Apg 24,14). Er vertraute Gott auch ohne Mathematik

Werner Gitt


Frage
Könnten Sie der Bibel auch ohne Mathematik vertrauen?
Tipp
Tun Sie es!
Bibellese
Apostelgeschichte 10,34-48

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.