Freitag, 24. November 2000

Leitvers

Hast du es nicht erkannt, oder hast du es nicht gehört?
Ein ewiger Gott ist der HERR, der Schöpfer der Enden der Erde.
Er ermüdet nicht und ermattet nicht, unergründlich ist seine Einsicht.

Jesaja 40,28

Der ewige Gott

Der ewige Gott

Haben Sie schon einmal versucht, den Begriff »Ewigkeit« oder »Unendlichkeit« zu ergründen? Zurückblickend können wir die Geschichte der Menschheit und der Erde für eine gewisse Zeitspanne in etwa übersehen. Doch was war davor eigentlich? Und davor? Und davor? Hier meldet unser »Computer« »ERROR« - nicht mehr vorstellbar. Aber genau so wenig ist es doch denkbar, dass »davor« noch gar nichts war, oder? Denken wir nun umgekehrt in die Zukunft. Das können wir jedoch nicht mehr überblicken. Bestenfalls können wir einige Jahre im voraus planen, aber es kann jederzeit etwas »dazwischen kommen«. Doch selbst wenn es uns gelänge, z.B. 1000 Jahre im Voraus zu übersehen, was käme denn danach? Und dann? Wieder beschwert sich unser »Computer«, weil wir ihm eine solch unlösbare Aufgabe gestellt haben. Dennoch ist es auch hier nicht denkbar, dass »danach« nichts mehr kommt. Dieses unaufhörliche »davor« und »danach« nennen wir »ewig« oder »unendlich«.
Nun, die Bibel sagt uns, dass Gott ein »ewiger« Gott ist. Er hat keinen Anfang und kein Ende. Er ist im Gegensatz zu uns keinerlei Beschränkungen auf Grund von Naturgesetzen unterworfen. Auch die uns geläufigen Grenzen eines stofflichen Organismus’ kennt er nicht. Er wird nie müde. Nie muss er mal ausspannen. Und seine geistige Kapazität sprengt bei weitem unsere gesamte Vorstellungskraft. Das ist der Gott der Bibel! Letztlich können wir uns nicht vorstellen, wer er wirklich ist. Doch eines ist klar: Gott ist in jeder Hinsicht der Größte und dabei eine Person mit Willen und Kraft und Liebe. Er ist der Schöpfer, der Ursprung von allem, was ist.

Uwe Stötzel


Frage
Was ist, wenn ein kleines Geschöpf diesem großen Gott den Rücken zukehrt und sein eigener Herr sein will?
Tipp
Erkennen wir doch Gottes Größe und unsere eigene Begrenztheit an!
Bibellese
2. Petrus 3,1-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.