Donnerstag, 24. November 2016

Leitvers

Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben.
Hesekiel 36,26

Herztransplantation

Herztransplantation

Es kann viele Ursachen dafür geben, dass eine Herztransplantation bei einem Menschen erforderlich wird: Zum Beispiel kann von Geburt an ein Herzfehler vorliegen. Oder eine Infektion führte zur Schädigung des Herzens. Wenn dieses Organ dann nicht mehr zu retten ist, muss ein neues Herz her. Doch das ist nicht so einfach.
1. Man benötigt ein menschliches Herz. Ein tierisches reicht nicht.
2. Für dieses »neue« Herz muss ein anderer sterben. Man kann ein Herz ja nicht teilen, und jeder Mensch hat nun mal nur eines.
3. Das andere Herz muss gesund sein. Was würde es helfen, statt des einen kranken Herzens ein anderes krankes Herz einzupflanzen?
All diese Aspekte erinnern mich an die geistliche Situation des Menschen. Die Bibel gebraucht das Herz des Menschen oft als Bild für das, was sein Wesen ausmacht. Und sie bezeugt, dass dieses Wesen des Menschen völlig verdorben ist. Dieses geistliche Herz ist von Geburt an so geschädigt, dass es ausgetauscht werden muss. Natürlich hilft auch hier kein tierisches Ersatzteil. Und auch hier muss jemand anders für uns sterben, um die Not beheben zu können. Und drittens darf das Ersatzherz nicht selbst von der Sünde beschädigt sein, die mein Herz krank gemacht hat.
All diese Bedingungen sind durch den Sohn Gottes, Jesus Christus, erfüllt: Er ist Mensch geworden – und damit ein geeigneter Spender. Sein Herz war – im Gegensatz zu dem aller anderen Menschen – nicht von der Sünde infiziert, sondern völlig rein und gesund. Er starb für uns, damit wir (ewiges) Leben haben können.
Wer das glaubt, erhält natürlich kein neues organisches Herz, aber ein neues, gesundes, geistliches Herz, genau so, wie es der Tagesvers ausdrückt.

Markus Majonica
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie viele Sünden muss man begehen, um in die Hölle zu kommen?
Tipp
Vor Gott gilt nur entweder – oder; entweder, er hat uns ganz neu gemacht, oder wir bleiben für ewig verloren.
Bibellese
Matthäus 9,1-8

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.