Donnerstag, 25. Februar 1999

Leitvers

Ihre Füße sind schnell, Blut zu vergießen;
Verwüstung und Elend ist auf ihren Wegen,
und den Weg des Friedens haben sie nicht erkannt.

Römer 3,15-17

Massaker in Hebron

Massaker in Hebron

Heute vor fünf Jahren drang in Hebron, im damals israelisch besetzten Westjordanland, ein radikaler jüdischer Siedler während des Morgengebets in die Ibrahim-Moschee ein und feuerte mit einem automatischen Gewehr in die Menge. Mindestens 50 Palästinenser wurden getötet, etwa 270 weitere verletzt. Die laufenden Friedensverhandlungen wurden dadurch stark belastet. Auf der anderen Seite sprengen sich arabische Selbstmordattentäter mitten im belebten Jerusalemer Markt in die Luft. Und wieder kommt der Friedensprozess ins Stocken.
Wie treffend beschreibt der obige Vers unsere Unfähigkeit, dauerhaft in Frieden zu leben, dafür umso mehr Unfrieden zu stiften. Dafür brauchen wir nicht mal bis nach Israel zu sehen. Es geht immer darum, dass einem etwas nicht passt, man Hassgefühle bekommt und gegen eine Sache ankämpft. Als Beispiele dafür könnte man auch den Krieg im ehemaligen Jugoslawien oder das Anzünden von Asylantenheimen in Deutschland nennen, die Liste wäre ellenlang.
Die Bibel sagt, dass solche Dinge in unseren Herzen ihren Ursprung haben (Matthäus 15,19). »Moment mal«, sagen Sie, »warum immer >wir< und >uns<. Was habe ich mit radikalen Gruppen zu tun, die mit Gewalt ihre Interessen durchsetzen wollen?« Aber wenn Sie den Vers lesen, sehen Sie, dass er Mord mit bösen Gedanken, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, Lüge und Verleumdung auf eine Stufe stellt. Wer von uns wollte sagen, dass er damit nie etwas zu tun hatte? Somit wird klar, dass keiner von uns ohne Sünde ist, auch wenn das nicht immer nach außen hin sichtbar wird. Jeder hat Gottes Vergebung nötig.

Carsten Müller


Frage
Kennen Sie den Weg des Friedens?
Tipp
Trauen Sie nicht Ihrer Herzensgüte!
Bibellese
Römer 6,1-11

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!