Freitag, 27. September 2013

Leitvers

Danach, wenn die Begierde empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod.
Jakobus 1,15

Vaterunser (9): Führe uns nicht in Versuchung

Vaterunser (9): Führe uns nicht in Versuchung

Vom Dach seines Hauses konnte er in ihr Bad sehen. Sie war jung, wunderschön und fühlte sich unbeobachtet. Er konnte einfach nicht den Blick von ihr lassen. Ihr Mann war berufsbedingt auf einem Kampfeinsatz und würde so schnell nicht zurückkehren. Also setzte er all seinen Reichtum, sein Ansehen und seine hohe gesellschaftliche Position ein, um sie kennenzulernen. Kaum war sie in seinem Haus zu Gast, verführte er sie, und sie wurde schwanger. Nun kam auch noch der Ehemann heim. Was, wenn er merkte, dass er ihn betrogen hatte? Er machte allerlei Pläne, um dem Ehemann das Kind unterzuschieben. Doch das klappte nicht. Nun griff er zum Äußersten. Er schmiedete ein Mordkomplott und lockte den Betrogenen in die Falle. Durch seinen Einfluss bestellte er Menschen, die dafür sorgten, dass der Ehemann den nächsten Einsatz im Kampf nicht überlebte.
Diese Geschichte ist keinem Krimi entlehnt, sondern der Biografie des Königs David. Alles fing mit einem kurzen, unbeherrschten Blick an. Dann zog es diesen Mann weiter und weiter hinab in einen Strudel aus Lust, Intrige und Mord. Die Gelegenheit war einfach zu günstig und die Versuchung zu stark. - Der Rest entwickelte sich fast von selbst.
Die Bibel ist damit ein sehr realistisches Buch. Sie beschreibt schonungslos, dass jeder Mensch, wenn die richtigen Umstände zusammenkommen, zu jedem Verbrechen fähig ist.
Wenn man das für sich selbst erkennt, kann man nur erschrecken. Doch dieses Gebet, das der Herr Jesus uns lehrt, zeigt einen Ausweg: Es gibt einen, der uns vor den Konstellationen schützen will, die in den Abgrund führen. Voraussetzung aber ist, dass wir uns diesem Schutz bewusst und willig unterstellen.

Markus Majonica
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie schützen Sie sich vor gravierenden Fehltritten?
Tipp
Wer auf seinen Charakter baut, wird oft Schiffbruch erleiden.
Bibellese
1. Mose 39,7-23

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.