Dienstag, 29. Mai 2012

Leitvers

Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott: Wann werde ich kommen und erscheinen vor Gottes Angesicht?
Psalm 42,3

Sehnsucht nach oben

Sehnsucht nach oben

Am 29. Mai 1953 wurde der höchste Berg der Welt, der Mount Everest, zum ersten Mal bestiegen. Sir Edmund Hillary und der Sherpa Tenzing Norgay waren die gefeierten Helden.
Aber eigentlich müsste man den Mann aus Nepal als Ersten nennen; denn er war die treibende Kraft und der kenntnisreiche Führer bei dieser großen Tat. Schon seit vielen Jahren hatte er versucht, den Berg zu besteigen. Er schloss sich vielen Expeditionen an, die ebenfalls dies Ziel verfolgten. Ein Jahr zuvor kam er bis auf 300 Meter an den Gipfel heran, aber auch das hatte ihn nicht befriedigt. Nichts als der Gipfel selbst in 8850 Metern Höhe genügte ihm.
Viele Menschen ahnen, dass sie zu Höherem berufen sind, als mehr oder weniger komfortabel eine Reihe von Jahren auf der Erde zuzubringen, um dann für immer zu verschwinden. Das können die Tiere auch. Aber den meisten macht es zu viel Mühe, sich ernsthaft darum zu mühen, dies höhere Ziel zu erreichen. Und nur wenige gleichen dem Sherpa Tenzing, der alle Kraft darauf verwandte, den Gipfel zu erobern.
Der Gipfel, von dem ich rede, besteht nicht aus Fels und Eis wie beim Mount Everest. Ich meine die ewige Gemeinschaft mit Gott, dem Schöpfer. Allerdings, allein kann man diesen Gipfel nicht erreichen. Dafür ist Gott viel zu groß und zu heilig. Darum sandte er seinen Sohn, Jesus Christus. Er hat den Aufstieg zu Gott für uns erreichbar gemacht, indem er jedem, der es will, alle Lasten an Sünden und Schuld abnahm, die eine solche Gipfelbesteigung unmöglich gemacht hätten.
Tenzing Norgay sagte: »Mein Herz lies mir keine Ruhe. Ich musste gehen.« Möchten sich doch noch viele rufen lassen, das wahre Ziel jeden Menschenlebens zu erreichen!

Joel Wjst
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was ist das Ziel Ihres Lebensentwurfes?
Tipp
Gott hat den Menschen mit einem Geist erschaffen, der über das Erdendasein hinausweist.
Bibellese
2. Mose 19

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.