Dienstag, 29. November 2005

Leitvers

Leidet jemand unter euch? Er bete.
Jakobus 5,13

Zuflucht im Leid

Zuflucht im Leid

Schweißnass wache ich nachts auf. Ich fühle mich hundeelend (dabei glaube ich kaum, dass Hunde sich immer so elend fühlen). Rundherum schmerzt der ganze Leib. Was mag mit mir nur passiert sein?
»Miss doch mal Fieber«, sagt meine Frau, die nun auch wach geworden ist. Etwas über 38 zeigt das Thermometer an. Wohler wird mir davon aber auch nicht.
Qualvoll vergehen die restlichen Stunden der Nacht. »Ich ruf vorsichtshalber den Arzt«, meint meine Frau. Mir ist fast alles egal. Nachmittags kommt der Arzt. Er fragt nach meinen Beschwerden, besieht sich die Zunge, schaut in den Hals und in die Ohren und horcht die Brust und den Rücken ab. »Ein grippaler Infekt«, stellt er schließlich fest. »Bleiben Sie im Bett, solange Sie Fieber haben. Nach ein paar Tagen sollte es Ihnen wieder besser gehen.« Er reicht meiner Frau noch ein Rezept: »Das holen Sie bitte aus der Apotheke«, und geht dann.
Eine banale Erkältung, weiter nichts. Doch mir ist sterbenselend. Dann denke ich an Menschen, die wirklich krank sind – Krebs, Herzinfarkt, Aids. Wie muss denen erst zu Mute sein? »Leidet jemand unter euch? Er bete.« Diesen Rat gibt die Bibel. Seit ich durch den Glauben an Jesus Christus eine persönliche Beziehung zu Gott habe, ist das Beten für mich selbstverständlich geworden, nicht nur im Leiden. Beim und nach dem Beten fühle ich mich auch jetzt zwar nicht unbedingt besser. Aber ich weiß: In allem Leid, das mich treffen kann, bin ich nicht einem blinden Schicksal ausgeliefert, sondern ist die gute Hand meines himmlischen Vaters über mir und wird zur rechten Zeit eingreifen.

Otto Willenbrecht


Frage
Welchen Wert hatte für Sie bisher das Gebet?
Tipp
Es lohnt sich, in der Bibel der Bedeutung des Gebets nachzuspüren!
Bibellese
1. Thessalonicher 5,1-11

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!