Dienstag, 11. März 2008

Leitvers

Denn was wird es einem Menschen nützen, wenn er die ganze Welt gewönne, aber seine Seele einbüßte?
Matthäus 16,26

Ein echter Schatz?

Ein echter Schatz?

Im März 2007 ging eine Schlagzeile um die Welt: Britische Regierung darf größten Schatz der Welt heben! Es handelte sich um die 1694 vor der Südküste Spaniens gesunkene »HMS Sussex«. Mit ihr sanken damals auch rund 20 Begleitschiffe und ertranken 1253 Seeleute. In den Fluten verschwand auch ihre gleichermaßen geheime wie kostbare Ladung: Eine Million Pfund Sterling in Gold- und Silbermünzen, das sind etwa zehn Tonnen Gold und Silber. Heute ist diese Fracht Schätzungen zufolge bis zu vier Milliarden Euro wert. Der britische König wollte damals den Herzog von Savoyen im Krieg gegen Frankreichs Sonnenkönig für sich gewinnen. Diese Hoffnung konnte der Schatz nicht mehr erfüllen, obwohl so viele Menschen dabei ums Leben kamen!
Gibt es heute nicht viele andere Schätze? Manche nennen ihren Partner nicht ohne Grund »Schatz«. Anderen bedeuten Gesundheit, Kinder, Arbeit, Hilfswerke oder finanzielle Absicherung im Alter erstrebenswerte Schätze. Dafür lohnt es sich doch zu leben - oder? Denn diese Schätze bedeuten Glück, Zufriedenheit und Sicherheit. Dabei vergisst man aber, dass all diese Schätze zu einem meist unerwarteten Zeitpunkt verloren gehen und deshalb nie unsere Hoffnungen vollständig erfüllen werden. Trotzdem investiert man so viel dafür und merkt nicht, dass man den größten Schatz - die ewige Seligkeit - aufs Spiel setzt! Wer sein Leben lang nur nach vergänglichen Schätzen trachtete, wird vor Gottes Gericht nicht bestehen können. Um die ewige Seligkeit bei Gott zu gewinnen, braucht man die Vergebung, die Gott allen gewährt, die daran glauben, dass Jesus Christus für sündige Menschen die Strafe am Kreuz getragen hat.

Dr. Marcus Nicko


Frage
Welche »Schätze« sammeln Sie, und wie sicher sind die gegen das »Versinken« geschützt?
Tipp
Suchen Sie Jesus Christus und setzten Sie alles ein, bis Sie ihn gefunden haben!
Bibellese
Offenbarung 3,14-22

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.